AIG-Logo
Büro von AIG Fischer Architekten Ingenieure Generalplaner aus Kronach
 

Büro von AIG Fischer Architekten Ingenieure Generalplaner aus Kronach

Webdesign by
Blue Media Star®

Büro von AIG Fischer Architekten Ingenieure Generalplaner aus Kronach

AIG Besucher Statistik
» 1 Online
» 23 Heute
» 140 Woche
» 1239 Monat
» 1799 Jahr
» 1799 Gesamt

Rekord: 84 (02.07.2017)

  Guten Abend - Vielen Dank für Ihren Besuch unserer Webseiten. Heute ist der 27.07.2017 . Es ist 22:42 Uhr  

Die-Effizienzprofis

AIG - News

 

Neue Frderung  
 

KFW-Energieeffizienzprogramm fr Unternehmen

... mehr


 
Büro von AIG Fischer Architekten Ingenieure Generalplaner aus Kronach
Energieberatung vor Ort

Wir sind Ihr Partner von A-Z.


Wir liefern Ihnen alle Leistungen der HOAI als Generalplaner, sowie sämtliche Leistungen, die im Zusammenhang mit der Baumassnahme stehen

Informationen zum Thema:

"Wirtschaftliche Energetische Sanierung für Gebäude im Bestand"

mit Hilfe Staatlicher Programme, Hilfen und Subventionen

1

Untersuchung des Ist-Zustand eines Gebäudes

Grunddaten:

Ort, Haustyp, Baujahr, Zahl der Wohneinheiten, beheizbare Wohnflächen, wesentliche wärmetechnische Investitionen, die bisher getätigt wurden, Gebäudevolumen

Analyse der wärmeübertragenden Umfassungsflächen (Gebäudehülle):

  • Außenwandflächen
  • Dachflächen
  • Decke unter nicht ausgebautem Dachgeschoß
  • Kellerdecke
  • Fensterflächen
  • Außenflächen beheizter Dach- und Kellerräume
  • Innenwände zu nicht beheizten Gebäudebereichen
  • offensichtliche Wärmebrücken z. B. Balkonplatte, Rolladenkästen, Heizkörpernischen, Gebäudeecken

Heizungsanlage:

Typ, Baujahr, Nennleistung, Kesselwirkungsgrad - soweit bekannt, Brennstoffart, Zustand der Heizungsanlage: Wärmeerzeuger, Abgasanlage, Verteilnetz,bisherige energietechnische Investitionen, Heizkessel, Warmwasserbereitung

Energieverbräuche über mehrere Heizperioden (zur Mittelwertbildung)

Massnahmenkatalog zur “Wirtschaftlichen Energetischen Sanierung”
  • Gegenüberstellung von Energieeinsparungen und Investitionskosten der Einzelmassnahmen - Prioritätenliste
  • Erstellen eines „harmonischen Energiekonzeptes“
  • Prüfung bzgl. Einsatz Erneuerbarer Energien
  • Durchgängiges Sanierungslevel
  • Optimierung der Komponenten
  • Abstimmung auf staatliche Förderungen, Programme und Subventionen
  • Verwendung biologisch unbedenklicher Baustoffe
  • Minderung der Betriebs- und Wartungskosten
  • Berücksichtigung der Lebensdauer
  • Wirtschaftlichkeits- und Amortisationsberechnungen der Sanierung

    Derzeit erhalten Sie:

  • die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durch das BAFA
    Niedriges Zinsniveau, zusätzlich günstige, staatlich bezuschusste Baukredit- Konditionen, ggf. .z.B.
    KFW CO 2 - Gebäudesanierungsprogramm mit 2,35 % Zins und zusätzlich 5 %, bzw. 12,5 % Tilgungszuschuß nach 18 Monaten (Stand 2008).
    sind Sanierungsmassnahmen an einem Wohngebäude ohnehin fällig, können aufgrund unseres Energiespargutachtens dafür sehr günstige staatliche Kredite in Anspruch genommen werden.
    Sanierungen zur Einsparung von Energie sind bei derzeitigen Bedingungen schon wirtschaftlich, je
    höher die Energiekosten in den nächsten Jahren ansteigen, umso lohnender wirkt sich Ihre Investition
    aus. Je früher Sie investieren, umso höher sind die Einsparungen.
    wir kontrollieren, ob die derzeitigen gültigen Vorgaben bzgl. der gesetzlichen Energiesparverordnung
    bei Ihrem Gebäude eingehalten sind und erarbeiten Konzepte, wie Sie diese jetzt und in der Zukunft einhalten können. Aufgrund unserer Gutachten vermeiden Sie die Verärgerung, oder sogar Klagen unzufriedener Mieter.

    Gesetzliche Vorgaben lt. Energiesparverordnung EnEV 2002, gültig seit dem Feb. 2002

    Bei der Sanierung von Bauteilen gelten folgende Mindestanforderungen

    Außenwand

    0,35 W/(m2K) bei Maßnahmen von außen

    0,45 W/(m2K) bei Innendämmungen

    Bei Aussenputzerneuerung von > 20 % der Bauteilflache jeder Orientierung

    Steildach
    0,30 W/(m2K)
    Bei Dacherneuerung, Neueindeckung
    Flachdach
    0,25 W/(m2K)

    Kellerdecke
    0,40 W/(m2K)

    Fenster, Fenstertüren
    1,70 W/(m2K)
    > 20% der Bauteilflache
    mit Sonderverglasungen
    2,00 W/(m2K)
    gleicher Orientierung
    Außentüren
    2,90 W/(m2K)
    > 20% der Bauteilflache

    .

    Immer geltende Mindestanforderungen („echte“ Nachrüstpflichten heute)*
    Oberste Geschossdecke
    0,30 W/(m2K)
    Nachrüstpflicht bis 31.12.2006 für nicht begehbare, zugängliche OG-Decken
    Heizkessel eingebaut vor dem 31.10.1978
    Kesselerneuerung
    Nachrüstpflicht bis 31.12.2006

    Ungedämmte, zugängliche Wärmeverteilungs- und Warmwasserleitungen in nicht beheizten Räumen

    lt. Anhang 5 (EnEV)
    Nachrüstpflicht bis 31.12.2006

    .

    Optimierte energetische Sanierung mit Passivhaus-Komponenten

    erzielbarer Jahresheizwärmebedarf 10–40 kWh/(m2a)

    Gebäudehülle mit U-Zielwerten von 0,10–0,18 W/(m2K), soweit durchführbar (Ausnahmen: Innendämmung, fehlende Dämmhöhe zum Keller etc.)

    Fenster Uw 0,8 W/(m2K), g 50%

    Wärmebrückenoptimierung

    Luft- und Winddichtheit: n50 0,6 h-1

    Lüftungsanlage mit Abluftwärmerückgewinnung; ηWBG,t,eff 75 %, Elektroeffizienz pel 0,40 Wh/m3

    Jahresprimärenergiebedarf für Heizung, Warmwasserbereitung, Lüftung und Haushaltsstrom 120 kWh/(m2a)

    *Gelten nicht für vom Eigentümer selbst bewohnte Gebäude mit höchstens zwei Wohnungen (z.B. Ein- und Zweifamilienhäuser); bei Eigentümerwechsel jedoch mit 2-jähriger Frist ab Eigentumsübergang.

Einführung der Energieeffizienzklassen

Mieter und Käufer müssen ab 2006 über den energetische Zustand und die Energieverbräuche durch den Energiepass vom Vermieter oder Verkäfer aufgeklärt werden.

Schlechte Karten für "Energieverschwender-Immobilien"

9

Ermitteln Sie die Energieeffizienzklasse Ihrer Immobilie selbst, nach folgender Tabelle:

8

Eine Anzeige im Immobilienteil könnte in Zukunft so aussehen:

Bamberger Weg 12, 96317 Kronach, schöne Altbauwohnung 110 m², 4 Zi., ruhige Lage, EBK, Parkett, Balkon, ab 1. Okt.,Energieeffizienzklasse 70 -------------------------------------------------------------Thermographische Aufnahme

7 6

Verbrauchsorientierter Energiepass der DENA (Deutsche Energieagentur):

2 3

Energieverschwendung kann man auch sichtbar machen -

- Durch die thermographische Aufnahme

--------energetisch saniert ----------------------------------unsaniert--------------------

11

Thermographien Außenwand:
• Heizkörper unter den Fenstern gut sichtbar
• Wärmebrücken erkennbar:
• durchlaufende Decke (Balkon)
• Fenstersturz
• geöffnete Fenster in Kippstellung

12 13

durchgehende Geschossdecke -------------undichter Fensteranschluss - Folge: Schimmelbildung

14 15

Die wirtschaftliche Energetische Sanierung

Beispiel vor der Sanierung ----und----nachher

5 4

Vorher:

  • teuer wohnen mit
  • niedriger Wohnqualität
  • ungesundes Wohnklima
  • mangelnde Behaglichkeit
  • geringe Werthaltigkeit
  • wenig IdentifikationNach wirtschaftlicher energetischer Sanierung
  • neuwertiges Ambiente
  • Wertschöpfung
  • gesund und behaglich wohnen
  • neues Lebensgefühl – neues Selbstbewusstsein
  • Thermische Behaglichkeit - Wohlfühlatmosphäre

10

Vorher:
kalte Wandflächen
=> hohe Raumtemperaturen
- Zugerscheinungen

Vorher:
- Raumtemperatur 23 ° C

Nachher:
- Raumtemperatur 19 ° C

Durch höhere Temperaturen an den Bauteilinnenflächen verringert sich die Strahlungskälte, durch die DIN-gerechte Ausführung der energetischen Sanierung verringern sich die Lüftungs-Wärmeverluste, d.h. Zugerscheinungen werden unterbunden. Folge: Bei niedrigeren Innenlufttemperaturen wird die gleiche Behaglichkeit erreicht, wie in unsanierten Gebäuden bein höheren Innenlufttemperaturen.

1 ° C niedrigere Raumtemperatur bringt 6 % Heizkostenersparnis

Nach wirtschaftlicher energetischer Sanierung
- Wandflächentemperatur entspr. ca. Raumtemperatur
- Wohlfühlatmosphäre

©®26.10.2011

 

_______Finden Sie uns auf Facebook !_________________________

AIG Fischer, Architekten, Ingenieure, Generalplaner, generalplaner, Generalplanung, Gesamtplaner, Gesamtplanung, Kronach, kronach, fischer, aig, Aig, aig fischer, Architektenbüro Fischer, Architekturbüro Fischer, Architekt Fischer, Planungsbüro, Planungsbüro Fischer, AIG Architekturbüro Fischer, Architekt, architekt, Ingenieur, Diplomingenieur, Dipl.-Ing., Dipl.-Ing(FH), Fachhochschule, Energieberater, Fischer, Christian Fischer, Werner Fischer, Alke Bannert, Baumeister, Bauzeichner, Bauplaner, Planer, Designer, Design, design, Interior Design, Innenarchitektur, Innenarchitekt, Energieberatung, Vor-Ort-Beratung, Energieberater vor Ort, Vor-Ort-Berater, Energiebilanz, Energiepass, Energiepaß, Vollwärmeschutz, Energie, Wärmeschutz, Niedrigenergiehaus, KFW, CO2-Programm, CO2, Zins, Einsparung, Wirtschaftlichkeit, Zulassung, BAFA, Kyoto, Kyoto-Protokoll, SiGe-Koordinator, SIGE Koordination, SIGE-Plan, Sicherheits- und Gesundheitsschutz, Koordinator, Berufsgenossenschaft, Sicherheit, Projektentwicklung, Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Bauschäden, Wertgutachten, Kostenmanagement, Festpreis, Raumbuch, HU-Bau, GU, Generalunternehmer, GU-Ausschreibung, Innenarchitektur, Interior Design, Corporate Design, Statik, Tragwerksplanung, Facility-Management, Bauphysik, Bauphysiker, Physikalische Gutachten, Bodengutachten, Brandschutzgutachten, Schadstoffreduzierung, schadstoffreduziert, Baubiologie, Öko, ökologie, ökologisch, biologisch, Gutachten, Gutachter, Wertgutachten, Energiegutachter, Energiegutachten, Öko-Audit, Öko-Auditor, Versorgungstechnik, Strassenplanung, Wegeplanung, Freianlageplanung, Landschaftsbau, Ingenieurbauwerke, Naturbadeseen, Kunstwerke, künstlerische Gestaltungen, Bodengutachten, Wärmeschutznachweis, Schallschutznachweis, SIGE-Plan Koordination, Brandschutzgutachten, Fluchtwegplanung, Fluchtwegeplan, Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Bauschadensgutachten, Gutachten zur Qualitätssicherung von Bauwerken, Energiespar-Beratung, Ökologische Beratung, Beratung zur Schadstoffreduzierung, Allergieberatung, Förderberatung, und, Plan, Planer, Planung, Projektentwicklung, Grundlagenermittlung, Vorentwurf, Entwurf, Eingabeplan, Eingabeplanung, Genehmigungsplan, Genehmigungsplanung, Werkplan, Werkplanung, Ausführungsplan, Ausführungsplanung, Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung, Bauleitung, Baukosten Wettbewerb, Umweltschutz, Technik, technik, Bauantrag, Detailplanung, Bauzeichnungen, Baubetreuung, Visualisierung, Video, photorealistisch, fotorealistisch, Animation, Videoanimation, Videofilm, Fotoanimation, Photoanimation, quality-management, Qualitätskontrolle, Kostenkontrolle, DIN 276, Kostenschätzung, Kostenberechnung, Abnahmeprotokoll, Modell, Mauerwerk, Mauer, Beton, Stahlbeton, Baustoffe, Baustoff, Bauen, Bauhandwerk, Technik, Ingenieurtechnik, Neubau, Haus, haus, Häuser, Wohnung Altbau, Sanierung, Generalsanierung, Umbau, Innovation, Gebäude, Gebäudesanierung, Einrichtung, Innovation, innovativ, Detail, Detaillösung, Ökologie, , Zeichner, Wohnen, Vorentwurf, Vision, visionen, Idee, Wirtschaftsjunioren Kronach, Kreativität, kreativ, Regenerative Energie, Kompetent, Professionelles Bauen, Bauwirtschaft, Tragwerk, Bauwerktechnik, Projekte, Projekte, Referenzen, Modernisierung, Zukunft, Blue Media Star, Blue Star Hosting, bluestarhosting, blue, star, hosting, media, blue-media-star, Franken, Frankenwald, Frankenland, Oberfanken, Bayern, bayern, franken, frankenland, frankenwald, oberfranken, Nord Bayern, Deutschland, International, Europa, EU, europäisch, staatlich anerkannt, DIN, 9003, feiberuflich, selbständig, freischaffend, BDB, Bund Deutscher Baumeister, Investoren,Investor, Banken, Bank, Finanzierungsspezialisten, Finanzierung, Geld, Euro, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Unternehmensberater, Kommunen, staatliche Stellen, Statistische Anstalten, wissenschaftliche Institute, Universitäten, Grundstücksexperten, Bad Staffelstein, Thermalsolbad Staffelstein, Staffelstein, Siegmund-Loewe Realschule, RS II, RS 2, Schüco, Fertigteil, Kalzip, modern, high-tech, multi media, Bad Königshofen, Franken Therme, Reisemobilpark, Klarer, Rutsche, Haslauer, Deckelmann, Agrob, Buchtal, KurzentrumBlankenburg, Blankenburg/Harz, Fachklinik Teufelsbad II, Rehaklinik, Klinik, Therme, Erlebnisbad, Schwimmbad, Solebad, Kur, Kurzentrum, Wellness, Hallenbad, Freibad, Freibadanlage, Badespass, Spa, Sauna, Freizeitanlage, Bad Hallenbad, Sportbad, Freizeitbad, Kurmittelhaus, Thermalsolebad, Thermalbad, Dan-Wood, Fertighaus, Heilbad, Mineralbad, Solebad, Saunabereich, Saunalandschaft, Wellnessbereich, Freibad, Kurbad, Erlebnisbad, Klinikbau, Rehabilitation, Eissporthalle, Schulbauten, Industrie ,Verwaltung, Blue Media Star, Blue Star Hosting, bluestarhosting, blue, star, hosting, media, blue-media-star, Franken, Frankenwald, Frankenland, Oberfanken, Bayern, bayern, franken, frankenland, frankenwald, oberfranken, Nord Bayern

.

t

div1 div2 div3 div4 div3 div5 div3