AIG-Logo
Büro von AIG Fischer Architekten Ingenieure Generalplaner aus Kronach
 

Büro von AIG Fischer Architekten Ingenieure Generalplaner aus Kronach

Webdesign by
Blue Media Star®

Büro von AIG Fischer Architekten Ingenieure Generalplaner aus Kronach

AIG Besucher Statistik
» 1 Online
» 27 Heute
» 247 Woche
» 443 Monat
» 443 Jahr
» 443 Gesamt

Rekord: 61 (14.09.2017)

  Guten Tag - Vielen Dank für Ihren Besuch unserer Webseiten. Heute ist der 24.09.2017 . Es ist 14:07 Uhr  

Die-Effizienzprofis

AIG - News

 

Neue Frderung  
 

KFW-Energieeffizienzprogramm fr Unternehmen

... mehr


 
Büro von AIG Fischer Architekten Ingenieure Generalplaner aus Kronach

Staatlich geförderte Energieberatung, Zuschüsse und Finanzierung

Wir sind Ihr Partner von A-Z.

Wir liefern Ihnen alle Leistungen der HOAI als Generalplaner, sowie sämtliche Leistungen, die im Zusammenhang mit der Baumassnahme stehen

Neue Förderstandards für Energieeffizientes Bauen und Sanieren ab 01.10.2009

  • Anpassung an neue Energieeinsparverordnung EnEV 2009

  • Neue Förderstufen für das KfW-Effizienzhaus

  • Weiterhin gilt: Je höher die Energieeffizienz des Gebäudes, umso attraktiver ist die Förderung

Die KfW Bankengruppe hat heute die Anpassungen in ihren Förderprogrammen an die am 01.10.2009 in Kraft tretende Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) vorgestellt. Nach der EnEV richten sich die energetischen Vorgaben für Neubauten und umfassende Sanierungen in Deutschland. Sie ist die rechtliche Grundlage der KfW-Programme für Energieeffizientes Bauen und Sanieren.

„Die KfW-Förderprogramme zum energieeffizienten Bauen und Sanieren bleiben auch unter den geänderten gesetzlichen Rahmenbedingungen weiter sehr attraktiv“, so Dr. Axel Nawrath, Vorstand der KfW Bankengruppe. „Wir haben die Anforderungen mit sehr viel Augenmaß angepasst und nur soweit, wie es der gesetzliche Rahmen erfordert.“

Struktur der Förderung und die Programme selbst bleiben zum 01.10.2009 im Wesentlichen unverändert. Einheitlicher Förderstandard für Neubau und Sanierung ist weiterhin das „KfW-Effizienzhaus“. Die KfW überträgt die bekannten, an der EnEV 2007 ausgerichteten, Förderstufen KfW-Effizienzhaus 100, KfW-Effizienzhaus 70 und KfW-Effizienzhaus 55 in neue entsprechende Standards auf Basis der EnEV 2009. Dabei bleiben die energetischen Anforderungen weitgehend gleich: Ein KfW-Effizienzhaus 70 darf zum Beispiel höchstens 70 Prozent des Energiebedarfs eines nach den Vorgaben der EnEV errichteten entsprechenden Neubaus benötigen.

Neu hinzukommen im Oktober zusätzliche Förderstufen. Die derzeitigen energetischen Förderniveaus werden auch nach dem 01.10.2009 zu den heutigen Sätzen gefördert. Ein Beispiel: Das KfW-Effizienzhaus 70 (EnEV 2007) wird nun zum KfW-Effizienzhaus 100 (EnEV 2009) und weiterhin in der Kreditvariante mit einem Tilgungszuschuss von 12,5 % gefördert oder alternativ mit einem Zuschuss von 17,5 %.

Mit dem Jahresprimärenergiebedarf und dem spezifischen Transmissionswärmeverlust (Anforderung an die Gebäudehülle) des Gebäudes ist wie bisher anhand von nur zwei Kriterien auf den ersten Blick erkennbar, welchen energetischen Standard ein gefördertes Gebäude erfüllt.

Insgesamt werden zukünftig sechs KfW-Effizienzhausstandards gefördert (Angaben in % eines vergleichbaren Neubaus nach EnEV 2009):

Zukünftige KfW-Effinzienzhausstandards

Förderstufe KfW-Effizienzhaus KfW-130 (*1) KfW-115 (*1) KfW-100 (*1) (*2) KfW-85 (*2) KfW-70 (*2) KfW-55 (*2)
Jahresprimär-Energiebedarf 130 % 115 % 100 % 85 % 70 % 55 %
Transmissionswärmeverlust (HT') 145 % 130 % 115 % 100 % 85 % 70 %

*1 - Energieeffizient Sanieren
*2 - Engergieeffizient Bauen

Anfang 2010 wird die neue Förderstufe Effizienzhaus 55 für Neubauten eingeführt werden. Während einer dreimonatigen Übergangszeit bis zum 30.12.2009 sind Anträge sowohl nach den bisherigen als auch nach den neuen Standards uneingeschränkt möglich. Damit ist eine weitgehende Planungssicherheit für die Investoren gewährleistet. Die Förderstufen KfW-Effizienzhaus 130 in der Sanierung und KfW-Effizienzhaus 85 im Neubau werden in einer Übergangsphase zeitlich befristet angeboten, voraussichtlich bis zum 30.06.2010.

1. CO2-Gebäudesanierungsprogramm

(Programmnummer 141 oder 143)

Das CO2-Gebäudesanierungsprogramm eignet sich für alle, die den Energieverbrauch ihres Altbaus entscheidend senken und damit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten möchten - und das zu außerordentlich günstigen Konditionen.

Achtung! Eigentümer von Ein- oder Zweifamilienhäusern: Wenn Ihr Sachverständiger die Beratungs- und Planungsleistungen bei Ihren Sanierungsmaßnahmen durch eine fachgerechte Baubegleitung ergänzt, so können Sie ab sofort für diese Maßnahmen zusätzlich einem Zuschuss für Baubegleitung beantragen. Dies gilt für Vorhaben, die das Neubau-Niveau nach EnEV oder besser erreichen, sowohl in der Kredit- als auch der Zuschussvariante. Details hierzu haben wir Ihnen unter Zuschuss -> Kategorie A. Neubau Niveau (EnEV) / Zuschuss für Baubegleitung zusammengestellt.

Umfangreiche Energie sparende Investitionen werden auch großzügig gefördert. Allen Investoren steht die Kreditvariante zur Verfügung.

Eigentümer von Ein- oder Zweifamilienhäusern bzw. Eigentumswohnungen in Wohnungseigentumsgemeinschaften können alternativ auch die Zuschussvariante nutzen.

Kreditvariante

(Programmnummer 130)

Diese Variante des CO2-Gebäudesanierungsprogramms eignet sich für alle, die umfangreiche energetische Investitionen günstig finanzieren wollen.

Grundsätzlich gibt es zwei Wege, ein Darlehen zu erhalten:
Kategorie A. Energetische Sanierung auf Neubau-Niveau nach EnEV oder besser, bzw.
Kategorie B. Durchführung eines von fünf möglichen Maßnahmenpaketen.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Günstig: niedrige Zinsen durch zusätzliche Zinsverbilligung aus Bundesmitteln,
  • Noch günstiger: Wenn Ihr Altbau nach der Sanierung das EnEV-Neubau-Niveau einhält, dann gibtös einen Tilgungszuschuss. Bei deutlicher Unterschreitung erhöht sich der Tilgungszuschuss.
  • Sicher: Ihr Zinssatz wird für 10 Jahre festgeschrieben,
  • Komplett: Finanzierung von bis zu 100 % der Investitionskosten, einschließlich der Nebenkosten.
  • Flexibel: Vorzeitige Rückzahlung auch in Teilbeträgen jederzeit kostenlos möglich.
  • Umfassend: Übersichtliche Maßnahmenpakete für fast jedes "Energieverschwendungsproblem".
  • Langfristige Finanzierung für die umfangreiche energetische Sanierung von Altbauten.
  • Kombinierbar mit anderen öffentlichen Mitteln und KfW Programmen, jedoch nicht mit der Zuschussvariante.

Wenn Sie Ihr Haus nicht komplett energetisch sanieren wollen, sondern lediglich einzelne energiesparende Maßnahmen durchführen möchten, dann können Sie diese mit dem KfW Programm Wohnraum Modernisieren finanzieren.

Kategorie A. Neubau-Niveau

Das Gebäude wurde bis 31.12.1983 errichtet und erreicht durch die Sanierung das Neubau-Niveau nach Energieeinsparverordnung (EnEV) oder unterschreitet dieses deutlich.

Bei Erreichen des Neubau-Niveaus nach § 3 EnEV wird das zinsgünstige Darlehen zusätzlich mit einen Tilgungszuschuss in Höhe von 5 % versehen. Sollte das Neubau-Niveau um mindestens 30 % unterschritten werden, beträgt der Tilgungszuschuss 12,5 %. Details zum Tilgungszuschuss finden Sie unter Konditionen.

Sonderförderung "Modellvorhaben"

Die energetische Sanierung des Gebäudes auf Neubau-Niveau nach EnEV minus 50 % kann gesondert gefördert werden. Voraussetzung ist die Einhaltung der Maßgaben eines entsprechenden Pflichtenheftes der Deutschen Energie-Agentur (dena). Nähere Informationen zu den Anforderungen und zur Antragstellung erhalten Sie bei der dena unter www.zukunft-haus.info oder der Telefonnummer 08000 73 67 34.

Die Bescheinigung zum Kreditantrag für "Modellvorhaben" finden Sie in unserer Formularsammlung in der Rubrik Service.

Mit dem Kreditantrag ist die Bestätigung eines Sachverständigen einzureichen, dass mit der Sanierung die Erreichung des Neubau-Niveaus nach EnEV bzw. dessen Unterschreitung von 30 % geplant ist. In der Bestätigung sind die geplanten Maßnahmen und deren voraussichtliche Kosten aufzuführen. Details haben wir in der Rubrik Kreditantrag zusammengestellt.

NEU! Zuschuss für Baubegleitung:

Werden die Beratungs- und Planungsleistungen bei den Sanierungsmaßnahmen durch eine fachgerechte Baubegleitung ergänzt, so können diese Maßnahmen zusätzlich mit einem Beratungszuschuss gefördert werden. Diesen Beratungszuschuss können jedoch nur Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern beantragen. Details hierzu finden Sie unter Zuschuss -> Kategorie A: Neubau-Niveau nach EnEV oder besser / Zuschuss für Baubegleitung.

Nach Durchführung der Maßnahmen prüft die Hausbank die Rechnungen der Fachunternehmer. Die Bestätigung des Sachverständigen nach Durchführung der Sanierung ist nur in dieser Kategorie mit vorzulegen, damit der Tilgungszuschuss gebucht werden kann. Direktkreditnehmer reichen die Unterlagen bei der KfW ein.

Kategorie B. Maßnahmenpakete

Gebäude, die bis spätestens 31.12.1994 errichtet wurden, können gefördert werden, sofern eins der fünf möglichen Maßnahmenpakete durchgeführt wird.

Maßnahmenpakete 0-3

Die Maßnahmenpakete 0, 1, 2 und 3 finanzieren Kombinationen häufig durchgeführter Energie-Einsparmaßnahmen. Wir haben unsere Pakete für Sie so geschnürt, dass Sie damit ganz automatisch eine erhebliche Energiekostensenkung erzielen, ohne einen Sachverständigen hinzuziehen zu müssen. Damit Sie auf Nummer sicher gehen, empfehlen wir jedoch, eine Energieberatung in Anspruch zu nehmen.

Übersicht, welches Maßnahmenpaket welche Maßnahmen beinhalten muss

Maßnahmenpaket / Maßnahmen 0 1 2 3
Wärmedämmung Dach X X X
Wärmedämmung Außenwände X X
X
Wärmedämmung Kellerdecke X
X
Erneuerung Fenster X
X X
Austausch Heizung
X X X

Maßnahmenpaket 4

Ein Sachverständiger wählt mindestens drei aus den folgenden 6 Maßnahmen für Ihr Haus aus:

  • Wärmedämmung Dach
  • Wärmedämmung Außenwände
  • Wärmedämmung Kellerdecke
  • Erneuerung Fenster
  • Austausch Heizung
  • Einbau Lüftungsanlage

Bitte beachten Sie, dass bei Durchführung jedes Maßnahmenpaketes immer alle Außenwände, das gesamte Dach, die gesamte Kellerdecke oder alle erdberührten Außenflächen zu dämmen sowie alle Fenster entsprechend den jeweiligen Mindestanforderungen zu erneuern sind, sofern sie im gewählten Maßnahmenpaket enthalten sind.

Nur im Maßnahmenpaket 4 ist die Sanierung von Teilflächen möglich. Diese Ausnahme vom Umfang ist jedoch vom Sachverständigen zu bestätigen. Dabei sind mindestens die technischen Anforderungen der Anlage Technische Mindestanforderungen zu erfüllen. Eine ausführliche Darstellung finden Sie in der Liste förderfähiger Kosten.

2. Programm Wohnraum Modernisieren

(Programmnummer 141 oder 143)

Mit diesem Darlehensprogramm können Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung sanieren oder modernisieren. Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs werden besonders gefördert.

Ihre entscheidenden Vorteile auf einen Blick:

Günstig: niedrige Zinsen

Noch günstiger: Maßnahmen zur CO2-Einsparung werden zusätzlich vom Bund zinsverbilligt

Sicher: fester Zinssatz für die ersten 5 oder 10 Jahre

Komplett: Finanzierung von bis zu 100 % der Investitionskosten, einschließlich der Nebenkosten

Flexibel: vorzeitige Rückzahlung auch in Teilbeträgen jederzeit kostenlos möglich

Langfristige Finanzierung für Wohnungsmodernisierungen

Kombinierbar mit anderen öffentlichen Fördermitteln und Kreditprogrammen der KfW.

Empfehlung:
Wenn Sie Ihr Haus in eine echte Energiesparimmobilie umwandeln möchten, sollten Sie sich das CO2-Gebäudesanierungsprogramm ansehen. Dort bieten wir Ihnen sowohl außerordentlich zinsgünstige Kredite und - alternativ - Zuschüsse an.

Formulare zur Energieeffizienzberatung Stand 15.02.2008
___download___ Leitfaden_Denkmalschutz1.0_2007-08-15.pdf
___download___ 140168_Best-Antrag_130_430_Massnahme-4_ausfuellbar.pdf
___download___ neubau_zins.pdf
___download___ co2-geb_sanierung_b_konditionen.pdf
___download___ 140521_Datenerhebungsbogen_Trinkwasser_2007_04_ausfuellbar.pdf
___download___ wohnraum_modernisieren_merkblatt_anlage.pdf
___download___ neubau_merkblatt.pdf
___download___ co2-geb_sanierung_a_neubauniveau.pdf
___download___ co2-geb_sanierung_a_foerderbedingungen.pdf
___download___ neubau_kreditantrag.pdf
___download___ WS_FTP.LOG
___download___ co2-geb_sanierung_faq.pdf
___download___ wohnraum_modernisieren_zins.pdf
___download___ 140165_Best-Antrag_130_430_Massnahme-1_ausfuellbar.pdf
___download___ 140171_Antrag-auf-Gewaehrung-Zuschuss_430_ausfuell.pdf
___download___ wohnraum_modernisieren_kreditantrag.pdf
___download___ wohnraum_modernisieren_konditionen.pdf
___download___ co2-geb_sanierung_b_massnahmenpakete.pdf
___download___ neubau_foerderbedingungen.pdf
___download___ neubau_merkblatt_anlage.pdf
___download___ co2-geb_sanierung_kreditantrag.pdf
 ___download___ 140167_Best-Antrag_130_430_Massnahme-3_ausfuellbar.pdf
___download___ 140674_kommun_Bestaetigung_130_143_ausfuellbar.pdf
___download___ co2-geb_sanierung_konditionen.pdf
___download___ 140169_Best_Antrag_nach_Sanierung_Prog_130_2007_10_ausfuell.pdf
___download___ 141637_Bescheinigung-Kreditantrag-130_ausfuellbar.pdf
___download___ 140164_Best-Antrag_130_430_Massnahme-0_ausfuellbar.pdf
___download___ co2-geb_sanierung_a_foerderfaehige_massnahmen.pdf
___download___ co2-geb_sanierung_zins.pdf
___download___ wohnraum_modernisieren_merkblatt.pdf
 ___download___ neubau_konditionen.pdf
___download___ 140163_Best-Antrag_130_430_Neubau-Niveau_ausfuellbar.pdf
___download___ co2-geb_sanierung_a_merkblatt_anlage.pdf
___download___ neubau-kfw_kredit_1.pdf
___download___ 141632_Vorhabensdurchfuehr129_133_141_142_130_123_2007_01_ausfuell.pdf
___download___ neubau_technische_anforderungen.pdf
___download___ 140166_Best-Antrag_130_430_Massnahme-2_ausfuellbar.pdf
___download___ leitfaden_der_beratung.pdf
___download___ co2-geb_sanierung_a_merkblatt.pdf
___download___ wohnraum_modernisieren_foerderfaehige_massnahmen.pdf

©®26.10.2011

 

 

_______Finden Sie uns auf Facebook !_________________________

AIG Fischer, Architekten, Ingenieure, Generalplaner, generalplaner, Generalplanung, Gesamtplaner, Gesamtplanung, Kronach, kronach, fischer, aig, Aig, aig fischer, Architektenbüro Fischer, Architekturbüro Fischer, Architekt Fischer, Planungsbüro, Planungsbüro Fischer, AIG Architekturbüro Fischer, Architekt, architekt, Ingenieur, Diplomingenieur, Dipl.-Ing., Dipl.-Ing(FH), Fachhochschule, Energieberater, Fischer, Christian Fischer, Werner Fischer, Alke Bannert, Baumeister, Bauzeichner, Bauplaner, Planer, Designer, Design, design, Interior Design, Innenarchitektur, Innenarchitekt, Energieberatung, Vor-Ort-Beratung, Energieberater vor Ort, Vor-Ort-Berater, Energiebilanz, Energiepass, Energiepaß, Vollwärmeschutz, Energie, Wärmeschutz, Niedrigenergiehaus, KFW, CO2-Programm, CO2, Zins, Einsparung, Wirtschaftlichkeit, Zulassung, BAFA, Kyoto, Kyoto-Protokoll, SiGe-Koordinator, SIGE Koordination, SIGE-Plan, Sicherheits- und Gesundheitsschutz, Koordinator, Berufsgenossenschaft, Sicherheit, Projektentwicklung, Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Bauschäden, Wertgutachten, Kostenmanagement, Festpreis, Raumbuch, HU-Bau, GU, Generalunternehmer, GU-Ausschreibung, Innenarchitektur, Interior Design, Corporate Design, Statik, Tragwerksplanung, Facility-Management, Bauphysik, Bauphysiker, Physikalische Gutachten, Bodengutachten, Brandschutzgutachten, Schadstoffreduzierung, schadstoffreduziert, Baubiologie, Öko, ökologie, ökologisch, biologisch, Gutachten, Gutachter, Wertgutachten, Energiegutachter, Energiegutachten, Öko-Audit, Öko-Auditor, Versorgungstechnik, Strassenplanung, Wegeplanung, Freianlageplanung, Landschaftsbau, Ingenieurbauwerke, Naturbadeseen, Kunstwerke, künstlerische Gestaltungen, Bodengutachten, Wärmeschutznachweis, Schallschutznachweis, SIGE-Plan Koordination, Brandschutzgutachten, Fluchtwegplanung, Fluchtwegeplan, Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Bauschadensgutachten, Gutachten zur Qualitätssicherung von Bauwerken, Energiespar-Beratung, Ökologische Beratung, Beratung zur Schadstoffreduzierung, Allergieberatung, Förderberatung, und, Plan, Planer, Planung, Projektentwicklung, Grundlagenermittlung, Vorentwurf, Entwurf, Eingabeplan, Eingabeplanung, Genehmigungsplan, Genehmigungsplanung, Werkplan, Werkplanung, Ausführungsplan, Ausführungsplanung, Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung, Bauleitung, Baukosten Wettbewerb, Umweltschutz, Technik, technik, Bauantrag, Detailplanung, Bauzeichnungen, Baubetreuung, Visualisierung, Video, photorealistisch, fotorealistisch, Animation, Videoanimation, Videofilm, Fotoanimation, Photoanimation, quality-management, Qualitätskontrolle, Kostenkontrolle, DIN 276, Kostenschätzung, Kostenberechnung, Abnahmeprotokoll, Modell, Mauerwerk, Mauer, Beton, Stahlbeton, Baustoffe, Baustoff, Bauen, Bauhandwerk, Technik, Ingenieurtechnik, Neubau, Haus, haus, Häuser, Wohnung Altbau, Sanierung, Generalsanierung, Umbau, Innovation, Gebäude, Gebäudesanierung, Einrichtung, Innovation, innovativ, Detail, Detaillösung, Ökologie, , Zeichner, Wohnen, Vorentwurf, Vision, visionen, Idee, Wirtschaftsjunioren Kronach, Kreativität, kreativ, Regenerative Energie, Kompetent, Professionelles Bauen, Bauwirtschaft, Tragwerk, Bauwerktechnik, Projekte, Projekte, Referenzen, Modernisierung, Zukunft, Blue Media Star, Blue Star Hosting, bluestarhosting, blue, star, hosting, media, blue-media-star, Franken, Frankenwald, Frankenland, Oberfanken, Bayern, bayern, franken, frankenland, frankenwald, oberfranken, Nord Bayern, Deutschland, International, Europa, EU, europäisch, staatlich anerkannt, DIN, 9003, feiberuflich, selbständig, freischaffend, BDB, Bund Deutscher Baumeister, Investoren,Investor, Banken, Bank, Finanzierungsspezialisten, Finanzierung, Geld, Euro, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Unternehmensberater, Kommunen, staatliche Stellen, Statistische Anstalten, wissenschaftliche Institute, Universitäten, Grundstücksexperten, Bad Staffelstein, Thermalsolbad Staffelstein, Staffelstein, Siegmund-Loewe Realschule, RS II, RS 2, Schüco, Fertigteil, Kalzip, modern, high-tech, multi media, Bad Königshofen, Franken Therme, Reisemobilpark, Klarer, Rutsche, Haslauer, Deckelmann, Agrob, Buchtal, KurzentrumBlankenburg, Blankenburg/Harz, Fachklinik Teufelsbad II, Rehaklinik, Klinik, Therme, Erlebnisbad, Schwimmbad, Solebad, Kur, Kurzentrum, Wellness, Hallenbad, Freibad, Freibadanlage, Badespass, Spa, Sauna, Freizeitanlage, Bad Hallenbad, Sportbad, Freizeitbad, Kurmittelhaus, Thermalsolebad, Thermalbad, Dan-Wood, Fertighaus, Heilbad, Mineralbad, Solebad, Saunabereich, Saunalandschaft, Wellnessbereich, Freibad, Kurbad, Erlebnisbad, Klinikbau, Rehabilitation, Eissporthalle, Schulbauten, Industrie ,Verwaltung, Blue Media Star, Blue Star Hosting, bluestarhosting, blue, star, hosting, media, blue-media-star, Franken, Frankenwald, Frankenland, Oberfanken, Bayern, bayern, franken, frankenland, frankenwald, oberfranken, Nord Bayern

.

t

div1 div2 div3 div4 div3 div5 div3