AIG-Logo
Büro von AIG Fischer Architekten Ingenieure Generalplaner aus Kronach
 

Büro von AIG Fischer Architekten Ingenieure Generalplaner aus Kronach

Webdesign by
Blue Media Star®

Büro von AIG Fischer Architekten Ingenieure Generalplaner aus Kronach

AIG Besucher Statistik
» 2 Online
» 31 Heute
» 67 Woche
» 67 Monat
» 67 Jahr
» 67 Gesamt

Rekord: 36 (25.09.2017)

  Guten Tag - Vielen Dank für Ihren Besuch unserer Webseiten. Heute ist der 26.09.2017 . Es ist 14:39 Uhr  

Die-Effizienzprofis

AIG - News

 

Neue Frderung  
 

KFW-Energieeffizienzprogramm fr Unternehmen

... mehr


 
Büro von AIG Fischer Architekten Ingenieure Generalplaner aus Kronach

Thema 1: __Informationen für Bauherren - Warum ist jetzt der richtige Zeitpunkt zur Investition. Wie können wir Sie bei Ihrem Vorhaben optimal unterstützen

Die EG-Richtlinie 2002/91/EG über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden ist bis 04.01.2006 in nationales Recht umzusetzen ist. Hiervon sind auch öffentliche Gebäude und Wohnungen betroffen.

Für folgende Einrichtungen sind Energiebedarfsausweise zu erstellen:

Vorschrift ab 01.10.2007 nach EG- Richtlinie:

Aushangpflicht von Energieausweisen für stark frequentierte öffentliche Gebäude

Öffentliche Gebäude, insbes. mit mehr als 1000 qm Nutzfläche werden zum Aushang des Energieausweises verpflichtet. Start ist der 04.01.2006. => Der Staat als Vorbild

Verbindliche Einführung von Energieausweisen auch für den Wohngebäudebestand,
die vom Eigentümer dem Käufer oder Mieter vorgelegt werden müssen.

Käufer und Mieter von Immobilien profitieren nun von ihrem rechtlichen Status und können nun ggf. Kauf- oder Mietpreisminderungen rechtlich durchsetzen.

Ziel:

verbesserte ganzheitliche Planung
Markttransparenz hinsichtlich der Energieeffizienz von Gebäuden soll verstärkt werden.

Durch den Energiecheck soll die energetische Klassifizierung der Gebäude aufgezeigt werden. Oft zeigen sich offensichtliche Schwachstellen, die sich mit wenig finanziellem Aufwand beheben lassen, aber grosse Energieeinsparungen zur Folge haben.

Wir erstellen für Sie den kostengünstigen verbrauchsorientierten Energiepass der DENA (Deutsch Energieagentur) oder den ausfühlichen Energiebedarfsausweis nach EnEV, sowie Energiekonzepte zu wirtschaftlichen energetischen Sanierungsmassnahmen Ihrer Gebäude mit Nachweis der Wirtschaftlichkeit und Amortistion der Einzelmassnahmen.

Unsere Qualifikation:

• Staatlich zugelassener „Vor-Ort-Berater“ des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA): Beraternummer 02292/01
• Zugelassener Energiepassaussteller der Deutschen Energieagentur (DENA): Beraternummer 961063
• Zugelassener Ingenieur für die Erstellung von KFW-Gutachten zur Beantragung von staatlich geförderten Krediten

Referenzen:

In den letzten Jahren wurden von uns mehr als 300 Wärmeschutznachweise geführt.
Davon wurden ca. 60 Neubauten gem. den KFW-Kriterien KFW 40- , KFW-60-, bzw. Passivhaus optimiert.
Ca. 200 mal wurde das Programm „Vor-Ort-Beratung“ des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zur Sanierung von Eigenheimen und Mehrfamilienhäusern durchgeführt.
U.a. wurde ein Energiekonzept im Bereich des Passivhausstandard für die Erweiterung der Siegmund-Loewe-Realschule, Kronach realisiert.
Das Thema energetische Sanierung gehörte bereits seit vielen Jahren hinsichtlich der Sanierung von Thermal- und Erlebnisbädern zu unserem Schwerpunkt. Beispiel: Erlebnisbad Steinwiesen, Frankentherme Bad Königshofen.

Wir bieten Ihnen:

• die Erstellung von Energiebedarfsausweisen nach § 13 Energieeinsparverordnung / ENEV update 2006 / EG-Richtlinie 2002/91/EG über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden , DENA- Gebäudeenergiepass , für Ihre öffentlichen Gebäude und Wohnbauten.

• Energieberatungen zur Wirtschaftlichen Energetischen Sanierung von Gebäuden im Bestand und Wirtschaftlichen Energetischen Optimierung von Neubauten.

• darüberhinausgehende Beratungen als Beratungsstelle für Energieprojekte und als Hilfestellung für Ratsuchende, sowie Vorträge und Öffentlichkeitsarbeit. Ähnliche Beratungsprojekte haben in anderen Landkreisen zu einem deutlichen Auftragsplus für die regionale Bauwirtschaft geführt.

Die Realisierung von Gebäudesanierungsmassnahmen scheitert oftmals am wirtschaftlichen Erfolg der beabsichtigten Sanierung. Aufgrund der grosszügigen Förderungsmöglichkeiten des Staates hinsichtlich Subventionen, geförderten Krediten und Steuerersparnissen, ergeben sich bei Vorlage eines wirtschaftlichen Energiekonzeptes ganz neue Perspektiven. Beim Neubau kann die Wirtschaftlichkeit für zusätzliche energiesparende Massnahmen nachgewiesen werden. Auch hier spielen staatliche Förderungen eine entscheidende Rolle.

Basis ist die massgeschneiderte energetische Konzeptionierung:

• Optimierter energetischer Standard als Voraussetzung zur optimalen Förderung
• Wirtschaftlichste Sanierungsmassnahmen zur optimalen Amortisation
• Berechnung der Energiekostenersparnisse zur Entlastung der Mieter und Nutzer
• Berechnung der Umweltentlastungen durch Reduzierung des Schadstoffausstosses
• Berechnung des Verkehrswertes und des möglichen Mietertrages nach Sanierung
• Ermittlung der möglichen Subventionen und staatlich geförderten Finanzierungsformen
• Berechnung des Finanzierungsverlaufes und der monatlichen Belastungen
• Finanzierungsplan durch Hausbank
• Ermittlung der steuerlichen Gewinne durch Steuerberater
• Wirtschaftliche Optimierung
• Verhandlungen mit den Förderstellen, Stellung der Anträge
• Ausführung: Architektenleistung nach HOAI §15/16, Leistungsphasen 1 – 9
ggf. Generalplanungsleistung mit Einbindung der notwendigen Fachplaner aus einer Hand

Bezeichnend ist der derzeitige Leerstand von unsanierten Gebäuden. Nach Energetischen Sanierungen ist meist mit Wartelisten und hohem Mietertrag zu rechnen. Aufgrund der prognostizierten Energiepreiserhöhungen bei Öl, Gas und Strom, wären derartige unsanierte Wohnungen in der nächsten Zeit kaum noch vermietbar. Derzeit bietet sich für den Eigentümer eine durchaus lukrative Chance zur Sanierung aufgrund:

• der derzeit günstigen Abschreibungssituation
• des derzeit niedrigen Zinsniveaus
• der derzeit staatlich geförderten Kredite, staatlicher Subventionen und Programme
• der derzeit niedrigen Baukosten
• der derzeit verfügbaren Subventionen

Aufgrund der staatlichen Ausrichtung unserer wirtschaftlich energetisch orientierten Sanierungen, eröffnen sich für den Bauherren neue Möglichkeiten. Es gibt derzeit kaum ein wirtschaftlicheres Sanierungsmodell. Es ist oft überhaupt der einzig mögliche Weg zur Sanierung, ohne gewichtige finanzielle Einbussen des Hausbesitzers zu verursachen oder den Mieter ungemäss zu belasten.

Im Rahmen unserer Aufgaben halten wirauch regelmässig Vorträge auf Veranstaltungen zu unserem Fachgebiet.

Ziel der öffentlichen Arbeit ist es, auf die Notwendigkeit von Klimaschutz und die Energiesituation der nächsten Jahrzehnte hinzuweisen. Es soll ein „neues Energiebewusstsein“ geschaffen werden. Regenerative Energien, bessere Wärmedämmungen und Steigerung der Energieeffiziens bieten enorme Einsparmöglichkeiten. Aber auch das energiebewusste Verhalten birgt ein hohes Einsparpotential. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, Massnahmen zu ergreifen.
Durch geschickte Nutzung der Fördermöglichkeiten bedeutet Energiesparen nicht Luxus, sondern rechnet sich wirtschaftlich und wird unterm Strich keine Belastung für den Geldbeutel.

Unser Wissen ist in der Bevölkerung noch viel zu wenig verbreitet. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich unsere Kunden aufgrund der Fakten meist motivieren lassen, in Energiesparen zu investieren, was nicht zuletzt zusätzliche Arbeitsplätze schafft und unsere gebeutelte Bauwirtschaft stärkt.

Gerne möchte wir Sie persönlich von unserer Qualifikation und unserem Fachwissen überzeugen. Hierfür bieten wir Ihnen in einem ersten Schritt an, Sie in einer Gesprächsrunde von unserer Arbeit zu überzeugen und mit Ihnen einige Ihrer Gebäude zu inspizieren, um Ihnen einen Ausblick auf die Machbarkeitspotentiale zu eröffnen.


 

_______Finden Sie uns auf Facebook !_________________________

AIG Fischer, Architekten, Ingenieure, Generalplaner, generalplaner, Generalplanung, Gesamtplaner, Gesamtplanung, Kronach, kronach, fischer, aig, Aig, aig fischer, Architektenbüro Fischer, Architekturbüro Fischer, Architekt Fischer, Planungsbüro, Planungsbüro Fischer, AIG Architekturbüro Fischer, Architekt, architekt, Ingenieur, Diplomingenieur, Dipl.-Ing., Dipl.-Ing(FH), Fachhochschule, Energieberater, Fischer, Christian Fischer, Werner Fischer, Alke Bannert, Baumeister, Bauzeichner, Bauplaner, Planer, Designer, Design, design, Interior Design, Innenarchitektur, Innenarchitekt, Energieberatung, Vor-Ort-Beratung, Energieberater vor Ort, Vor-Ort-Berater, Energiebilanz, Energiepass, Energiepaß, Vollwärmeschutz, Energie, Wärmeschutz, Niedrigenergiehaus, KFW, CO2-Programm, CO2, Zins, Einsparung, Wirtschaftlichkeit, Zulassung, BAFA, Kyoto, Kyoto-Protokoll, SiGe-Koordinator, SIGE Koordination, SIGE-Plan, Sicherheits- und Gesundheitsschutz, Koordinator, Berufsgenossenschaft, Sicherheit, Projektentwicklung, Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Bauschäden, Wertgutachten, Kostenmanagement, Festpreis, Raumbuch, HU-Bau, GU, Generalunternehmer, GU-Ausschreibung, Innenarchitektur, Interior Design, Corporate Design, Statik, Tragwerksplanung, Facility-Management, Bauphysik, Bauphysiker, Physikalische Gutachten, Bodengutachten, Brandschutzgutachten, Schadstoffreduzierung, schadstoffreduziert, Baubiologie, Öko, ökologie, ökologisch, biologisch, Gutachten, Gutachter, Wertgutachten, Energiegutachter, Energiegutachten, Öko-Audit, Öko-Auditor, Versorgungstechnik, Strassenplanung, Wegeplanung, Freianlageplanung, Landschaftsbau, Ingenieurbauwerke, Naturbadeseen, Kunstwerke, künstlerische Gestaltungen, Bodengutachten, Wärmeschutznachweis, Schallschutznachweis, SIGE-Plan Koordination, Brandschutzgutachten, Fluchtwegplanung, Fluchtwegeplan, Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Bauschadensgutachten, Gutachten zur Qualitätssicherung von Bauwerken, Energiespar-Beratung, Ökologische Beratung, Beratung zur Schadstoffreduzierung, Allergieberatung, Förderberatung, und, Plan, Planer, Planung, Projektentwicklung, Grundlagenermittlung, Vorentwurf, Entwurf, Eingabeplan, Eingabeplanung, Genehmigungsplan, Genehmigungsplanung, Werkplan, Werkplanung, Ausführungsplan, Ausführungsplanung, Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung, Bauleitung, Baukosten Wettbewerb, Umweltschutz, Technik, technik, Bauantrag, Detailplanung, Bauzeichnungen, Baubetreuung, Visualisierung, Video, photorealistisch, fotorealistisch, Animation, Videoanimation, Videofilm, Fotoanimation, Photoanimation, quality-management, Qualitätskontrolle, Kostenkontrolle, DIN 276, Kostenschätzung, Kostenberechnung, Abnahmeprotokoll, Modell, Mauerwerk, Mauer, Beton, Stahlbeton, Baustoffe, Baustoff, Bauen, Bauhandwerk, Technik, Ingenieurtechnik, Neubau, Haus, haus, Häuser, Wohnung Altbau, Sanierung, Generalsanierung, Umbau, Innovation, Gebäude, Gebäudesanierung, Einrichtung, Innovation, innovativ, Detail, Detaillösung, Ökologie, , Zeichner, Wohnen, Vorentwurf, Vision, visionen, Idee, Wirtschaftsjunioren Kronach, Kreativität, kreativ, Regenerative Energie, Kompetent, Professionelles Bauen, Bauwirtschaft, Tragwerk, Bauwerktechnik, Projekte, Projekte, Referenzen, Modernisierung, Zukunft, Blue Media Star, Blue Star Hosting, bluestarhosting, blue, star, hosting, media, blue-media-star, Franken, Frankenwald, Frankenland, Oberfanken, Bayern, bayern, franken, frankenland, frankenwald, oberfranken, Nord Bayern, Deutschland, International, Europa, EU, europäisch, staatlich anerkannt, DIN, 9003, feiberuflich, selbständig, freischaffend, BDB, Bund Deutscher Baumeister, Investoren,Investor, Banken, Bank, Finanzierungsspezialisten, Finanzierung, Geld, Euro, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Unternehmensberater, Kommunen, staatliche Stellen, Statistische Anstalten, wissenschaftliche Institute, Universitäten, Grundstücksexperten, Bad Staffelstein, Thermalsolbad Staffelstein, Staffelstein, Siegmund-Loewe Realschule, RS II, RS 2, Schüco, Fertigteil, Kalzip, modern, high-tech, multi media, Bad Königshofen, Franken Therme, Reisemobilpark, Klarer, Rutsche, Haslauer, Deckelmann, Agrob, Buchtal, KurzentrumBlankenburg, Blankenburg/Harz, Fachklinik Teufelsbad II, Rehaklinik, Klinik, Therme, Erlebnisbad, Schwimmbad, Solebad, Kur, Kurzentrum, Wellness, Hallenbad, Freibad, Freibadanlage, Badespass, Spa, Sauna, Freizeitanlage, Bad Hallenbad, Sportbad, Freizeitbad, Kurmittelhaus, Thermalsolebad, Thermalbad, Dan-Wood, Fertighaus, Heilbad, Mineralbad, Solebad, Saunabereich, Saunalandschaft, Wellnessbereich, Freibad, Kurbad, Erlebnisbad, Klinikbau, Rehabilitation, Eissporthalle, Schulbauten, Industrie ,Verwaltung, Blue Media Star, Blue Star Hosting, bluestarhosting, blue, star, hosting, media, blue-media-star, Franken, Frankenwald, Frankenland, Oberfanken, Bayern, bayern, franken, frankenland, frankenwald, oberfranken, Nord Bayern

.

t

div1 div2 div3 div4 div3 div5 div3