AIG-Logo
Büro von AIG Fischer Architekten Ingenieure Generalplaner aus Kronach
 

Büro von AIG Fischer Architekten Ingenieure Generalplaner aus Kronach

Webdesign by
Blue Media Star®

Büro von AIG Fischer Architekten Ingenieure Generalplaner aus Kronach

AIG Besucher Statistik
» 2 Online
» 38 Heute
» 240 Woche
» 1063 Monat
» 1623 Jahr
» 1623 Gesamt

Rekord: 84 (02.07.2017)

  Guten Abend - Vielen Dank für Ihren Besuch unserer Webseiten. Heute ist der 22.07.2017 . Es ist 20:42 Uhr  

Die-Effizienzprofis

AIG - News

 

Neue Frderung  
 

KFW-Energieeffizienzprogramm fr Unternehmen

... mehr


 
Büro von AIG Fischer Architekten Ingenieure Generalplaner aus Kronach

demea - Materialeffizienzprogramm

Wir sind Ihr Partner von A-Z

Wir liefern Ihnen alle Leistungen der HOAI als Generalplaner, sowie sämtliche Leistungen, die im Zusammenhang mit der Baumassnahme stehen

Warum ist Materialeffizienz wichtigö

Die Materialkosten stellen den größten Kostenblock dar undbieten ein großes Einsparpotential. Durch einen intelligenten Umgang mit Materialien kann man vermeintlich hohe Lohnkosten relativieren.

Um die internationale Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen, sind die Einsparungen bei den Materialkosten ein guter Ansatzpunkt.

Während die Arbeitsproduktivität seit 1960 um den Faktor 3,5 gesteigert werden konnte, blieb die Entwicklung der Materialproduktivität weit zurück (Faktor 2).

Studien haben gezeigt, dass eine 20–30%ige Steigerung der Materialeffizienz bis zum Jahre 2016 realisierbar erscheint.


Grafik1

Mit der Senkung der Materialkosten geht fast immer auch eine Senkung weiterer Kosten einher, wie etwa Energie- und Entsorgungskosten. Die möglichen Einsparungen sind somit oft weitaus größer als zunächst angenommen.

In den ersten 250 von der demea betreuten Potentialanalysen lag das durchschnittliche Einsparpotential bei ca. 220.000 € pro Jahr. Bezogen auf den Umsatz der Unternehmen belaufen sich die Einsparmöglichkeiten auf durchschnittlich 2,5 %.

Warum fördert das Bundesministerium Aktivitäten im Bereich Materialeffizienz
In Deutschland werden jährlich Materialien im Wert von 500 Mrd. € verarbeitet. Die Steigerung der Materialeffizienz um 20% hätte mit einem Einsparpotential von 100 Mrd. € jährlich eine enorme betriebs- und volkswirtschaftliche Relevanz. Aus diesem Grund fördert die Bundesregierung die Erhöhung der Materialeffizienz in Unternehmen des produzierenden Gewerbes. Die gesamtwirtschaftlichen Wirkungen der Kostensenkung beim Materialeinsatz sind vielfältig. Gewinne, Steuern, Produktivität, Einkommen der Haushalte, Einkommen des Staates, Nachfrage und Beschäftigung beeinflussen sich gegenseitig. Obwohl eine Quantifizierung der einzelnen Effekte schwierig ist, zeigen volkswirtschaftliche Modellberechnungen, dass durch die Steigerung der Materialeffizienz die Beschäftigung zunimmt und eine Verbesserung des Finanzierungssaldos des Staates erzielt wird.

Wie kann die Materialeffizienz erhöht werden

Um die Materialeffizienz zu steigern, gibt es drei wesentliche Ansatzpunkte:

  • Produktkonstruktion und -dimensionierung
    (Materialauswahl, Geometrie, Verschnittoptimierung, …)
  • Produktionsprozess
    (Bearbeitungsverfahren, Prozessparameter, Verbrauchsstoffe, Reinigungs- und Aufbereitungsverfahren, Hilfsstoffe, Verwertung von Produktionsabfällen, ...)
  • Umfeld der Produktion
    (Transportprozesse, Lagerhaltung, Verpackungsmaterial, …)

Zu den Materialkosten zählen auch alle Hilfs- und Betriebsstoffe!

Wie die Steigerung der Materialeffizienz in der betrieblichen Umsetzung aussehen kann, zeigen die Praxisbeispiele aus unserer Good-Practice Datenbank und die Gewinner des Deutschen Materialeffizienzpreises.

Jetzt noch mehr Materialkosten senken, weil:

    • die Materialkosten in Ihrem Unternehmen einer der größten Kostenblöcke sind.Durchschnittlich sind es in Deutschland im Produzierenden Gewerbe 45 %
    • mit der Senkung der Materialkosten fast immer auch eine Senkung
      weiterer Kosten, wie etwa Transport-, Energie- und Entsorgungskosten,
      einhergeht und somit die Einsparungen weit größer sind, als sich auf
      den ersten Blick vermuten lässt.
    • die Materialpreise nach der Wirtschaftskrise wieder steigen werden,
      und zwar sowohl in Folge der Verknappung auf dem Weltmarkt als auch
      im Nachgang zu steigenden Energiepreisen.
  • Ein neutraler Blick von außen sieht oft mehr! Deshalb fördert das BMWiüber die demea einzelbetriebliche Beratungen zur Verbesserung der Materialeffizienz mit dem Förderprogramm VerMat.

Derzeit können Sie einen Zuschuss von bis zu 67 % für eine Potenzialanalyse in Ihrem Unternehmen bekommen, wenn Sie ein KMU nach der EU-Definition sind.

  • Ein Förderantrag ist in VerMat ganz einfach zu stellen. Ihre Beraterin oder ihr Berater nimmt Ihnen dabei einen großen Teil der Arbeit ab
  • Durch externe kompetente Beratung werden Effizienzreserven beim Materialeinsatz in Ihrem Unternehmen aufgedeckt. Ihnen selbst fehlt aufgrund des drückenden Tagesgeschäftes meist die Zeit dazu. Eine
    Sicht von außen kann auch zu ganz neuen Ideen und Lösungen führen
  • Sie sind nicht sicher, ob es in Ihren Produktionsprozessen und Produkten mehr Potenziale zur Einsparung von Materialien auch bei den Hilfsund Betriebsstoffen gibtö

Der umfassende Blick der Berater nimmt den gesamten Materialfluss unter die Lupe, vom Materialeingang bis zur Auslieferung an den Kunden, einschließlich der Nebenprozesse (z. B. Reinigung oder Wasseraufbereitung) und deckt somit auch verborgene Einsparpotenziale auf.

  • Darüber hinaus unterstützen Sie die Materialeffizienzberater auch bei der Strategiefindung, wie durch Senkung des Materialverbrauchs Ihre Wettbewerbsfähigkeit dauerhaft am Markt gestärkt werden kann

Mit der Deutschen Materialeffizienzagentur – demea haben Sie einen starken Partner an Ihrer Seite, der Ihnen sowohl kompetente Berater und Beraterinnen vermitteln kann als auch dafür Sorge trägt, dass die Beratungsleistung von hoher Qualität ist.

  • Sie sparen sofort deutlich Kosten ein und steigern so nachhaltig Ihre Wettbewerbsfähigkeit. Und: Sie halten Ihre Mitarbeiter und deren Know-how im Unternehmen.

    ©®26.10.2011

 

_______Finden Sie uns auf Facebook !_________________________

AIG Fischer, Architekten, Ingenieure, Generalplaner, generalplaner, Generalplanung, Gesamtplaner, Gesamtplanung, Kronach, kronach, fischer, aig, Aig, aig fischer, Architektenbüro Fischer, Architekturbüro Fischer, Architekt Fischer, Planungsbüro, Planungsbüro Fischer, AIG Architekturbüro Fischer, Architekt, architekt, Ingenieur, Diplomingenieur, Dipl.-Ing., Dipl.-Ing(FH), Fachhochschule, Energieberater, Fischer, Christian Fischer, Werner Fischer, Alke Bannert, Baumeister, Bauzeichner, Bauplaner, Planer, Designer, Design, design, Interior Design, Innenarchitektur, Innenarchitekt, Energieberatung, Vor-Ort-Beratung, Energieberater vor Ort, Vor-Ort-Berater, Energiebilanz, Energiepass, Energiepaß, Vollwärmeschutz, Energie, Wärmeschutz, Niedrigenergiehaus, KFW, CO2-Programm, CO2, Zins, Einsparung, Wirtschaftlichkeit, Zulassung, BAFA, Kyoto, Kyoto-Protokoll, SiGe-Koordinator, SIGE Koordination, SIGE-Plan, Sicherheits- und Gesundheitsschutz, Koordinator, Berufsgenossenschaft, Sicherheit, Projektentwicklung, Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Bauschäden, Wertgutachten, Kostenmanagement, Festpreis, Raumbuch, HU-Bau, GU, Generalunternehmer, GU-Ausschreibung, Innenarchitektur, Interior Design, Corporate Design, Statik, Tragwerksplanung, Facility-Management, Bauphysik, Bauphysiker, Physikalische Gutachten, Bodengutachten, Brandschutzgutachten, Schadstoffreduzierung, schadstoffreduziert, Baubiologie, Öko, ökologie, ökologisch, biologisch, Gutachten, Gutachter, Wertgutachten, Energiegutachter, Energiegutachten, Öko-Audit, Öko-Auditor, Versorgungstechnik, Strassenplanung, Wegeplanung, Freianlageplanung, Landschaftsbau, Ingenieurbauwerke, Naturbadeseen, Kunstwerke, künstlerische Gestaltungen, Bodengutachten, Wärmeschutznachweis, Schallschutznachweis, SIGE-Plan Koordination, Brandschutzgutachten, Fluchtwegplanung, Fluchtwegeplan, Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Bauschadensgutachten, Gutachten zur Qualitätssicherung von Bauwerken, Energiespar-Beratung, Ökologische Beratung, Beratung zur Schadstoffreduzierung, Allergieberatung, Förderberatung, und, Plan, Planer, Planung, Projektentwicklung, Grundlagenermittlung, Vorentwurf, Entwurf, Eingabeplan, Eingabeplanung, Genehmigungsplan, Genehmigungsplanung, Werkplan, Werkplanung, Ausführungsplan, Ausführungsplanung, Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung, Bauleitung, Baukosten Wettbewerb, Umweltschutz, Technik, technik, Bauantrag, Detailplanung, Bauzeichnungen, Baubetreuung, Visualisierung, Video, photorealistisch, fotorealistisch, Animation, Videoanimation, Videofilm, Fotoanimation, Photoanimation, quality-management, Qualitätskontrolle, Kostenkontrolle, DIN 276, Kostenschätzung, Kostenberechnung, Abnahmeprotokoll, Modell, Mauerwerk, Mauer, Beton, Stahlbeton, Baustoffe, Baustoff, Bauen, Bauhandwerk, Technik, Ingenieurtechnik, Neubau, Haus, haus, Häuser, Wohnung Altbau, Sanierung, Generalsanierung, Umbau, Innovation, Gebäude, Gebäudesanierung, Einrichtung, Innovation, innovativ, Detail, Detaillösung, Ökologie, , Zeichner, Wohnen, Vorentwurf, Vision, visionen, Idee, Wirtschaftsjunioren Kronach, Kreativität, kreativ, Regenerative Energie, Kompetent, Professionelles Bauen, Bauwirtschaft, Tragwerk, Bauwerktechnik, Projekte, Projekte, Referenzen, Modernisierung, Zukunft, Blue Media Star, Blue Star Hosting, bluestarhosting, blue, star, hosting, media, blue-media-star, Franken, Frankenwald, Frankenland, Oberfanken, Bayern, bayern, franken, frankenland, frankenwald, oberfranken, Nord Bayern, Deutschland, International, Europa, EU, europäisch, staatlich anerkannt, DIN, 9003, feiberuflich, selbständig, freischaffend, BDB, Bund Deutscher Baumeister, Investoren,Investor, Banken, Bank, Finanzierungsspezialisten, Finanzierung, Geld, Euro, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Unternehmensberater, Kommunen, staatliche Stellen, Statistische Anstalten, wissenschaftliche Institute, Universitäten, Grundstücksexperten, Bad Staffelstein, Thermalsolbad Staffelstein, Staffelstein, Siegmund-Loewe Realschule, RS II, RS 2, Schüco, Fertigteil, Kalzip, modern, high-tech, multi media, Bad Königshofen, Franken Therme, Reisemobilpark, Klarer, Rutsche, Haslauer, Deckelmann, Agrob, Buchtal, KurzentrumBlankenburg, Blankenburg/Harz, Fachklinik Teufelsbad II, Rehaklinik, Klinik, Therme, Erlebnisbad, Schwimmbad, Solebad, Kur, Kurzentrum, Wellness, Hallenbad, Freibad, Freibadanlage, Badespass, Spa, Sauna, Freizeitanlage, Bad Hallenbad, Sportbad, Freizeitbad, Kurmittelhaus, Thermalsolebad, Thermalbad, Dan-Wood, Fertighaus, Heilbad, Mineralbad, Solebad, Saunabereich, Saunalandschaft, Wellnessbereich, Freibad, Kurbad, Erlebnisbad, Klinikbau, Rehabilitation, Eissporthalle, Schulbauten, Industrie ,Verwaltung, Blue Media Star, Blue Star Hosting, bluestarhosting, blue, star, hosting, media, blue-media-star, Franken, Frankenwald, Frankenland, Oberfanken, Bayern, bayern, franken, frankenland, frankenwald, oberfranken, Nord Bayern

.

t

div1 div2 div3 div4 div3 div5 div3